Cheesecake-Party

Holt die Girlanden, greift euch einen Milchshake und kommt ganz eifrig zu mir gerannt, denn hier steigt eine Party! Nämlich eine Cheesecake-Party! Na, habe ich euch damit nicht überzeugt? Es steht schon alles bereit, der käsigste Kuchen und ich warte schon auf euch.DSC_0524.jpg

 

Zuallererst muss ich euch vielleicht sagen, was es mit diesem „American Dream“ auf sich hat: die liebe Katharina hat nämlich auf ihrem Blog: Miss Blueberrymuffin´s kitchen dazu aufgerufen eines ihrer Rezepte nachzubacken und da war mir sofort klar für welches Rezept ich mich entscheide.

Vielleicht erzähle ich euch noch ein bisschen mehr über ihren Blog, denn ich habe eine persönliche Verbindung zu ihm. Bevor ich mit dem Bloggen, Instagram usw. angefangen habe, war ich immer schon auf der Suche nach schönen Backblogs und was soll ich sagen? Ihr Blog war es der mich im Endeffekt dazu gebracht hat mit dem Bloggen anzufangen 😉 Ich war so fasziniert von ihren wunderschönen Bildern und fand damals schon ihren Schreibstil großartig, dies hat sich bis heute nicht geändert und deswegen habe ich mich entschieden ihr (und natürlich auch euch) heute diese Bilder von dem köstlichen Käsekuchen zu zeigen.

Ich bin mir sicher, sie würde sich sehr freuen, wenn ihr mal bei ihr vorbeischaut.

 

dsc_0559

 

So und nun eine Lieben will ich euch auch nicht länger aufhalten, denn ich denke ihr wollt alle jetzt unbedingt das Rezept für diese Köstlichkeit haben und könnt es (so wie ich) kaum erwarten, den Ofen anzuschmeißen und darauf los zu zaubern…ähhh, Verzeihung zu backen!

 

American Cheesecake (mit einem Hauch von Erdbeeredsc_0537

Ihr braucht:

  • 250g Haferkekse
  • 100g Butter (zerlassen)
  • 150g Zucker (+40g Zucker)
  • 3 El Erdbeermarmelade (nach Belieben auch mehr)
  • 600g Doppelrahm-Frischkäse
  • 2 Eier
  • 50ml Sahne
  • 100g Mascarpone
  • 3 El Quark

 

Und so geht´s:

  1. Ui, mal wieder ein Krümelboden! Das heißt ihr könnt schonmal das Nudelholz und ein Plastiktüte bereit stellen um genüsslich die Kekse in die Tüte zugeben und diese mit vollem Elan zu zerollern und zu zerkleinern. Die zerlassene Butter mit den Kekskrümeln vermischen und auf den Boden einer mit Backpapier ausgelegten und gefetteten 20er-Springform drücken (dafür eignet sich ein Gabel besonders gut). Nur noch in den Kühlschrank stellen und schon kann man sich der Ersten und eigentlichen Cheesecake-Füllung widmen.
  2. Den Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen. Frischkäse und Zucker mit einem Schneebesen zu einer schön galten Creme verrühren und anschließend jeweils ein Ei unterrühren und zum Schluss auch noch die Marmelade einrühren (man muss übrigens nicht zwingend Erdbeere nehmen, eine andere Geschmacksrichtung schmeckt bestimmt genau so gut).
  3. Jetzt kommt etwas was ich bis dato auch noch nie gemacht habe: den Kuchen im Wasserbad backen. Dafür die Form aus dem Kühlschrank holen und mit mehreren Schichten Alufolie abdichten (sieht am Ende aus wie ein kleines Nest), die Frischkäse-Füllung auf den Boden geben und eine große Auflaufform mit Wasser füllen, das kleine Alufolie-Nest hineinsetzten. Etwa 30 Minuten backen, bis die Ränder sich leicht färben (es ist übrigens nicht schlimm wenn der Kuchen noch nicht völlig fest ist, davon nicht irritieren lassen).
  4. Den Kuchen nun abkühlen lassen und dann wieder in den Kühlschrank stellen (am Besten über Nacht).
  5. Am nächsten Tag die 40g Zucker mit dem Quark, der Sahne, die geschlagene Sahne und die Mascarpone verrühren und auf den Kuchen streichen. Und schwups, das wars auch schon. Guten Appetit!

 

dsc_0583

 

Das ging auch mal wieder schnell, nicht wahr? Ich war ganz begeistert als ich diesen Kuchen das erste Mal gebacken habe und diese Begeisterung ist bis heute nicht abgeebbt. Außerdem kann ich euch sagen, dass meine Testesser jedes Mal total hingerissen sind und immer das Rezept habe wollen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meinen Lieblingskuchen auch mal nachbackt und wünsche euch ein tolles, langes Wochenende!

Alles Liebe Julia

Advertisements

2 Gedanken zu “Cheesecake-Party

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s