Happy Healthy New Year

Und schon ist die erste Woche das neuen Jahres vergangen… Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht… Und habt ihr euch auch gute Vorsätze gemacht? Freundlicher zu sein? Weniger weg zu schmeißen? Mehr Sport zu machen? Mehr zu reisen? Oder etwa eure Ernährung zu ändern? – Genau das habe ich mir vorgenommen und so starte ich voller Vorfreude in den #veganJanuary und nehme euch mit auf eine kleine kulinarische Genussreise von Avocado-Dipp bis hin zu Zucchini-Nudeln… Und heute starten wir mit diesem super leckeren Regenbogen-Chia-Pudding.

Manche denken viellicht das Chia-Samen auch nur mal wieder so ein alberner Trend sind der in 2 Jahren eh wieder total überholt ist. Ninja, ich muss zugeben, dass ich Anfangs genau so skeptisch den kleinen „Wundersamen“ gegenüber stand und mich fragte was in aller Welt ich damit denn bitte kochen, backen… sollte. Aber ich wurde eines Besseren belehrt und bin froh darüber den Schritt gewagt zu haben und diese kleinen Glücklichmacher gekauft zu haben #einHochaufdieChiaSamen

 

DSC_0597.jpg

 

Denn ganz  ehrlich?  Hätte man mir vor ein paar Monaten noch gesagt, du wirst dich im neuen Jahr zu einer Chiapudding-Liebhaberin entwickeln, ich hätte den Kopf geschüttelt und gelacht. So sah ich zwar häufig Bilder von dem besagten Pudding – auch in den schillerndsten Kombinationen- aber selbst habe ich mich nie dran versucht.

 

DSC_0602.jpg

 

Aber nunja jetzt wo ich mich schon komplett dem Experiment eines veganen Monats hingebe, habe ich mir gedacht: Warum also nicht? Wenn ich schon was Neues ausprobiere, dann bitte das komplett Programm! Also her mit den Chia-Samen (die man übrigens auch schon in jedem gut sortierten Supermarkt bekommt oder in der Drogerie) und ran an den Pudding 🙂

 

dsc_0544

Chia-Pudding für Beginner

Das braucht ihr:

  • 4 El Chia-Samen
  • 250 ml pflanzliche Milch (Haselnuss, Mandel, Soja, Kokosnuss,…)
  • 100g Blaubeeren
  • 2 Tl Agavendicksaft

 

Und so geht´s:

  1. Die Hälfte der Blaubeeren pürieren und anschließen mit den Chia-Samen, dem Agavendicsaft und der Milch mischen. Kurz umrühren und etwa eine halbes Stunde stehen lassen.
  2. Bei Bedarf noch weitere Toppings hinzufügen, ansonsten einfach den Pudding mit den restlichen Blaubeeren garnieren und genießen.

 

DSC_0541.jpg

 

Ein sehr fixes Rezept und wie ich finde überaus köstlich. Und das Beste ist, ihr könnet den Pudding einfach schon einen Abend vorher zubereite und dann ganz fix Morgens mit ins Büro, zur Schule, Uni… mitnehmen. Fröhliches Ausprobieren 😉

Habt eine gute Woche

Julia

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Happy Healthy New Year

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s